Zurück

Archiv - Aktuelle Nachrichten

Aktuelles - 2008

Infos zur Homepage: Update der Seite "Galerie"
Update - 23.06.2008

Unserer Galerie wurde 1 Fotoserie (Carnuntum 2008) hinzugefügt.


Infos zur Homepage: Update der Seite "Historische Legio XV"
Update - 3.02.2008

Unsere Seite über die Geschichte der historischen Legio XV Apollinaris ("Historische Legio XV") wurde im Zuge einer Überarbeitung mit zusätzlichen Informationen und Quellen versehen. Darüber hinaus sind folgende Subseiten verlinkt:

Gott Apollo - Der Namensgeber der Legio XV
Carnuntum - Das Legionslager der Legio XV
Arrians Marschordnung gegen die Alanen "Ectaxis contra Alanos"
Greif des Apoll - Das Legionsemblem der Legio XV


TV-Liveaufrtitt: Kurzauftritt der Legio bei "WETTEN, DASS..?" in Salzburg (26.1.08)
Update - 27.01.2008

Unverhofft kommt oft! Auf der vom Archäologischen Park Carnuntum mitorganisierten Österreich-Premiere des neuen Asterix-Films ("Asterix bei den Olympischen Spielen"), konnte sich die Legio im Cineplexx Airport in Salzburg einen Eindruck von Roms größtem Widersacher Obelix, in Person von Gérard Depardieu, machen. Am Abend bekamen wir darüber hinaus die Gelegenheit im Zuge von Thomas Gottschalks "Wetten, dass..?" als Teil der Depardieu-Wette den Zaubertrankkessel in die Salzburghalle zu "begleiten". Im Falle einer Wettniederlage von Obelix, wäre dieser von uns in den Zauberkessel verfrachtet worden...doch kam er (leider) ohne Bad davon... Nichtsdestotrotz genossen wir die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen dieser TV-Großveranstaltung werfen zu können.


Infos zur Homepage: 2007 fiel erstmals 40 000 Besucher-Grenze!
Update - 8.01.2008

Am 11. April des Jahres 2002 nach Christus, 2058 Jahre nach der erstmaligen Aufstellung der Legio XV Apollinaris und 2758 Jahre nach der Gründung Roms ging unsere Homepage online. Heute, mehr als fünfeinhalb Jahre später, können wir mit unserer bescheidenen Online-Präsenz auf eine stattliche Zahl von insgesamt 140 721 Besucher verweisen (für Details siehe: Statistik). Alleine im abgelaufenen Jahr durchforsteten 40 610 "Surfer" unsere Seiten. Dies kommt einer Steigerung von 27,5% im Vergleich zu 2006 gleich.

Dafür allen interessierten Besuchern ein großes Danke!


Infos zur Homepage: Update der Seite "Galerie"
Update - 8.01.2008

Unserer Galerie wurden 2 Fotoserien (Welzheim und Carnuntum) des Jahres 2007 hinzugefügt. Aufgrund des zunehmend ausufernden Missbrauchs unserer Fotos müssen wir ab sofort, bis auf Widerruf, leider unsere Fotos durch einen Schriftzug schützen. Wir bitten hierfür um Verständnis.


Aktuelles - 2006

Filmprojekt: Dokumentation über den "Naturpark Kaunergrad" von Christoph Wachter Kurzbeschreibung: Dreharbeiten an Originalschauplätzen der Via Claudia Augusta in Tirol
Update - 08.10.2006

Video vom "Making of" (als Webstream oder zum Download! Winamp Player erforderlich!)

Die Via Claudia Augusta wurde in den Jahren 46 und 47 n.Chr.von Kaiser Claudius - er folgte dabei der bereits um 15 v.Chr. von seinem Vater Drusus, seines Zeichens Adpotivsohn von Kaiser Augustus, gewählten Route - zu einem Hauptverkehrsweg ausgebaut. Die kaiserliche Heeresstraße verband die Provinz Rätien mit der Adria und entwickelte sich zu einer der wichtigsten Handelsstraßen und Verkehrsadern des römischen Imperiums. Von Donauwörth ausgehend über Augsburg, Füssen, den Fernpass, Imst, Landeck, Reschenpass und Bozen verlaufend teilte sich die Strasse in zwei Äste. Einer führte über den wichtigen Handelshafen von Altinum nach Trient, der andere kreuzte in Verona - eher er Trient erreichte - eine weitere wichtige Verkehrsader, nämlich die Via Postumia. Sowohl aus wirtschaftlicher und militärischer Sicht verlor die Straße, trotz einiger abschnittsweiser Routenänderungen, über die Jahrhunderte hinweg nicht ihre Bedeutung.

Unter der Leitung von Filmproduzent Christoph Wachter (Wachterfilm) wird eine beeindruckende Dokumentation über den "Naturpark Kaunergrad" verwirklicht. Ein wesentlicher Teil dieser Dokumentation handelt über die mitten durch den Park bzw. ganz Tirol hindurchgehende, ehem. römische Alpen-und Passstraße Via Claudia Agusta. So sind z.B. Oberhalb von Landeck, genauer gesagt auf der Fliesser Platte (1050 m) streckenweise noch klar erkennbare Gleisspuren, welche für die römischen Wagen in den Fels gehauen wurden, und die Trassenführung erhalten. Diese geben einen guten Eindruck der damaligen Ingeneurskunst, aber auch der mit dem Reisen in den Bergen verbundenen alltäglichen Strapazen und Gefahren.

Die Legio XV übernahm für die Dokumentation - mit einer Abordnung von 7 Mann - die Darstellung einer römischen Patrouille und leistete dabei einer die Via Claudia bereisenden Familie "Begleitschutz".
Fotos von den an Originalschauplätzen und in der einzigartigen Tiroler Berglandschaft durchgeführten Dreharbeiten sind in unserer Galerie zu sehen!

Zur Vergrößerung bitte das Bild anklicken!

Filmteam und Darsteller vor dem Fließer Museum (Foto: Wachter)



Relevante Links:
Wachterfilm (Landeck)
Via Claudia Augusta
Infos über das Projekt "Naturpark Kaunergrad" (Wachterfilm)
Infos zur Via Claudia Augusta auf Wikipedia
Naturpark Kaunergrad
Museum Fliess: Archäologisches Dokumentationszentrum Via Claudia



Filmprojekt: Universum-Dokumentation "2000 Jahre Carnuntum" von Kurt Mündl
Voraussichtliche Sendezeit: 9. November 2006, 20:15 auf ORF 2
Update - 17.09.2006

Carnuntum, die ehemalige römische Donaumetropele und über viele Jahrzehnte Standlager der Legio XV Apollinaris, feiert in diesem Jahr sein 2000-jähriges Bestehen. Die erste römische Erwähnung Carnuntums erfolgte im Jahre 6 n.Chr. durch den Historiker Velleius Paterculus, als der römische Oberkommandierende (und spätere Kaiser) Tiberius an diesem strategisch wichtigen Punkt, wo die Bernsteinstraße die Donau kreuzte, im Feldzug gegen die Markomannen ein befestigtes Winterlager errichten ließ. (Siehe auch: Carnuntum.)

Dieses bedeutsame Jubiläum ist Grund für eine große Universum-Dokumentation. Anhand neuerster Technik wird die antike Großstadt für die Dokumentation virtuell neu aufgebaut. Geplant ist ein 45-minütiger Beitrag für die ORF-Universum-Reihe und ein 52-minütiger internationaler Beitrag in Englisch.

Die Legio XV bekam von den Verantwortlichen die einzigartige Gelegenheit unter der Leitung von Filmemacher Kurt Mündl an dieser Produktion aktiv teilzunehmen. Die ersten beiden Drehtermine, wohlgemerkt bei satten Minusgraden, fanden in der zweiten Jännerhälfte statt und im Laufe der letzten Monate kamen noch einige weitere hinzu!

Relevante Links:
Archäologischer Park Carnuntum
Universum-Homepage
Power of Earth-Filmproduktion
Informationen zu Kurt Mündl

Fotos von den Dreharbeiten für die Universum-Folge sind in unserer Galerie zu sehen!


Aktuelles - 2005

Infos zu Auftritt: 17. Juni - V. Legionsfest der Legio XV in Pram
Update - 18.05.2005

Im Anschluss an unser vom 16. - 17. Juni avisiertes II. Schulprojekt (16 Schulen mit insgesamt über 1000 Kindern haben ihr Kommen zugesagt) findet am Freitag, den 17. Juni 2005, schon traditionell auf der Wiese neben dem Pramer Sportplatz zum fünften Mal unser Legionsfest statt. Gemeinsam mit der aus Bayern gastierenden Legio III Italica Concors wird den BesucherInnen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm geboten. Beginn ist um 17 Uhr.


Infos zur Homepage: Update der Seite "Auftritte"
Update - 24.03.2005

Unsere Auftritte und Termine für die Monate April bis August wurden Online gestellt (Stand: 24.03.2005).


Infos zur Homepage: Gründliche Überarbeitung der Seite "Carnuntum"
Update - 19.01.2005

Die Seite "Carnuntum", eine Subseite von "Historische Legio XV", wurde einer gründlichen Überarbeitung unterzogen. Das Hauptmerkmal wurde dabei unter anderem auf eine detailliertere Beschreibung des Legionslagers gelegt. Weiters wurden der Seite Informationen über das große Amphitheater der Zivilstadt hinzugefügt (inkl. Grundplan, nach Miltner 1949). Siehe: Carnuntum.


TOP

©2011 by legioxv.org